Allgemeine Informationen

Die bilinguale Zusatzausbildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz besteht aus drei Kursen:

  1. Lehrveranstaltung des jeweiligen Sachfachs in der betreffenden Fremdsprache zum Erwerb fremdsprachlicher Kenntnisse im Sachfach
  2. Bilinguale Fachdidaktik I
  3. Bilinguale Fachdidaktik II

Für alle drei Kurse muss ein benoteter Nachweis vorliegen, damit abschließend das Zertifikat zum Erlangen der Zusatzqualifikation ausgestellt werden kann.

Fallweise kann der Nachweis über Fremdsprachenkenntnisse im Sachfach (Kurs 1) auch durch folgende Optionen anerkannt werden:

  1. Benoteter Leistungsnachweis einer Lehrveranstaltung im Sachfach während des Studiums im englischsprachigen/französischsprachigen Ausland.
  2. Benoteter Leistungsnachweis an einer fremdsprachigen Lehrveranstaltung des Lehrangebots der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (z.B. im Rahmen von Gastdozenturen). Es ist darauf zu achten, dass diese Prüfungsleistung nicht doppelt anerkannt wird!

Zur Anerkennung der Lehrveranstaltung des jeweiligen Sachfaches in der betreffenden Fremdsprache (Kurs 1) gelten folgende Bedingungen:

  • Bitte sprechen Sie vor Kursbeginn Thema und Inhalt der Lehrveranstaltung mit dem/der Ansprechpartner/in für die bilinguale Zusatzausbildung des jeweiligen Faches ab, um sicherzugehen, dass der Kurs auch tatsächlich anerkannt werden kann.
  • Es ist darauf zu achten, dass die Lehrveranstaltungen, die an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz belegt wurden, nicht doppelt anerkannt werden! Ein entsprechender Nachweis muss bei der Anerkennung vorgezeigt werden.

Die Belegung der Kurse ist generell an keine zeitliche Begrenzung gekoppelt. Sie können also beispielsweise ein Fachdidaktikseminar im Bachelor und eins im Master belegen. Die Zusatzausbildung erstreckt sich dabei i.d.R. auf zwei bis drei Semester. Es ist allerdings sinnvoll, die Fachdidaktikseminare der Zusatzqualifikation erst dann zu beginnen, wenn Sie bereits erste Erfahrung in der Stundenplanung durch die Fachdidaktikkurse Ihrer Fächer erlangt haben.

Sobald alle geforderten Leistungsnachweise vorliegen und anerkannt wurden, wird das Zertifikat ausgestellt. Die Anerkennung erfolgt über den Lehrstuhl für Didaktik am Institut des jeweiligen Sachfachs. Sie müssen sich hierbei eigenständig nach Abschluss der drei Kurse bei der für Ihr Sachfach verantwortlichen Person melden:

Seine formelle Gültigkeit erhält das Zertifikat in Verbindung mit der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien im Sachfach und in der Fremdsprache. An Seminarschulen mit bilingualer Ausrichtung wird die Zusatzausbildung während des Referendariats abgeschlossen.

Es wird geraten, Praktika sowie das Referendariat an Gymnasien mit bilingualem Zweig zu absolvieren, um die Praxis des bilingualen Unterrichtes bereits während der Ausbildung kennenzulernen.