FAQ

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der am häufigsten gestellten Fragen. In der Suchleiste auf dieser Seite können Sie nach gezielt nach Schlagwörtern suchen.

Ja das ist möglich, dann sollten Sie aber darauf achten, dass Sie in der Fremdsprache ein Niveau von C1 des Europäischen Referenzrahmen der Sprachen besitzen.

Sie brauchen für die bilinguale Zusatzqualifikation einen benoten Leistungsnachweis. Wenn der/die Dozent/in des von Ihnen besuchten Seminars einverstanden ist, können Sie diese Leistung nachholen - z.B. durch ein kurzes Essay o.ä.. Wenn das nicht geht, müssten Sie ein weiteres Seminar auf der jeweiligen Fremdsprache besuchen und einen entsprechenden Leistungsnachweis erbringen.

In der Tat finden nicht jedes Semester Kurse im Sachfach auf Englisch oder Französisch statt. Erkundigen Sie sich, ob nächstes Semester ein solcher Kurs angeboten wird. Bei weiteren Fragen oder aber auch vor Belegung eines fremdsprachlichen Kurses wenden Sie sich an die Ansprechpartner Ihres Faches, um zu klären, ob der Kurs für die bilinguale Zusatzqualifikation anerkannt werden kann.

Wenn Sie an der Goethe-Unviersität Frankfurt oder an der Technischen Universität Darmstadt studieren und im Rahmen des RMU Studiums an der JGU Mainz eingeschrieben sind, können Sie die Kurse der bilingualen Zusatzqualifikation besuchen. Wenn Sie nicht an der JGU Mainz eingeschrieben sind, muss dies individuell geklärt werden. Schreiben Sie dazu eine Mail an bili@uni-mainz.de.

Nein, Sie erhalten zwar eine Gesamtnote für alle drei Veranstaltungen der Zusatzqualifikation, diese wird aber bei der Berechnung Ihrer Abschlussnote beim Bachelor-/Masterzeugnis nicht hinzugezogen.

 

Richtig ist, dass das Zertifikat theoretisch seine formelle Gültigkeit in Verbindung mit der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien im Sachfach und in der Fremdsprache erhält und die Zusatzausbildung an Seminarschulen mit bilingualer Ausrichtung während des Referendariats abgeschlossen wird. Da  in Rheinland-Pfalz allerdings das Referendariat nur in den ersten beiden Fächern absolviert wird, kann die bilinguale Ausbildung im Drittfach im Referendariat nicht abgeschlossen werden.
Dennoch ist es aber sinnvoll, wenn Sie Ihr Drittfach bilingual unterrichten möchten, die bilinguale Zusatzqualifikation abzuschließen. Über das Pädagogische Landesinstitut können auch nach dem Referendariat Fortbildungen besucht werden, die allen Lehrkräften offen stehen, und wodurch Sie die bilinguale Ausbildung abschließen können. Außerdem steht es Schulleiter_innen ebenfalls frei, auch bei nicht abgeschlossener Zusatzqualifikation, geeigneten Lehrer_innen bilinguale Lerngruppen zuzuteilen.
Somit ist das Abschließen der bilingualen Zusatzqualifikation beim Sachfach als Drittfach nicht zwingend an das Referendariat gekoppelt und auch die universitäre Zusatzqualifikation allein kann Ihnen Wege ins bilinguale Unterrichten öffnen. Bei weiteren Fragen hierzu schreiben Sie uns gerne eine Mail an bili@uni-mainz.de

 

Noch Fragen offen? Dann wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner Ihreres Faches oder an bili@uni-mainz.de.