Was bringt mir die Zusatzqualifikation?

Die an der Johannes Gutenberg-Universität erworbene Zusatzqualifikation thematisiert die interkulturellen und fremdsprachlichen Herausforderungen des bilingualen Unterrichts und bereitet auf die Praxis des bilingualen Unterrichtens vor.

Der bilinguale Sachfachunterricht in den Fremdsprachen Französisch und Englisch hat in den vergangenen Jahren bundesweit an Bedeutung gewonnen. Den Kernbereich des bilingualen Unterrichtsangebots bilden hierbei die Fächer Geschichte, Sozialkunde/Politik und Erdkunde.
In diesem Zusammenhang werden zunehmend Lehrerinnen und Lehrer gesucht, die für das gymnasiale Lehramt sowohl in der Fremdsprache als auch in dem unterrichteten Sachfach ausgebildet sind und über eine auf den bilingualen Unterricht ausgerichtete Qualifikation verfügen.
Diese bereitet den Abschluss der Ausbildung im Referendariat mit vor und vermittelt so notwendige Grundlagen für die spätere Lehrertätigkeit. Die bilinguale Ausbildung an Universität und Studienseminar erhöht die Chancen auf Einstellung an Schulen mit bilingualem Zug.

Des Weiteren kann im Referendariat das Kolloquium, das Teil der bilingualen Ausbildung im Referendariat ist, auf Antrag und mit Vorlage des Zertifikats der Zusatzqualifikation entfallen (s. Bilinguale Ausbildung im Referendariat in Rheinland-Pfalz (Ablauf)).