Was ist bilingualer Unterricht?

Bilingualer Unterricht ist Sachfachunterricht in einer Fremdsprache. Er soll dazu dienen, interkulturelle und fremdsprachliche Kommunikationsfähigkeiten und Kompetenzen zu vertiefen und zu erweitern. Dabei steht fachlich-inhaltliches Lernen trotz des Einsatzes der Fremdsprache als Arbeitssprache im Vordergrund.

In Rheinland-Pfalz bilden die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer Geographie, Geschichte und Sozialkunde den Kernbereich des bilingualen Bildungsangebotes.

In der Regel setzen Schulen im bilingualen Unterricht Lehrkräfte ein, die für das gymnasiale Lehramt in der Fremdsprache und in dem jeweiligen Sachfach ausgebildet sind und eine Ausbildung für den bilingualen Unterricht absolviert haben. Die Referendarsausbildung zum bilingualen Unterrichten wird durch eine Zusatzausbildung an der Johannes Gutenberg-Universität vorbereitet. Abgeschlossen wird die Ausbildung an einer Seminarschule mit bilingualer Ausrichtung.

Im Schnitt erwerben jedes Jahr 25 Studierende der Johannes Gutenberg-Universität das bilinguale Zertifikat. Viele der Absolventen sind mittlerweile Lehrkräfte an bilingualen Unterrichtszweigen von Gymnasien in ganz Deutschland und teilweise auch in Frankreich. Laut Aussagen der früheren Teilnehmer hat die universitäre Zusatzausbildung erheblichen Anteil an dieser beruflichen Orientierung gehabt.